Cookart Social World steht für eine Organisation, welche auf sozialem Boden für Zusammenarbeit, Teamgeist, Motivation, Hilfe vor allem aber für Freundschaft steht. Zum Besuch der Webseite, klick das Logo an
Cookart Social World steht für eine Organisation, welche auf sozialem Boden für Zusammenarbeit, Teamgeist, Motivation, Hilfe vor allem aber für Freundschaft steht. Zum Besuch der Webseite, klick das Logo an
Maltese Food and Gastronomy
Maltese Food and Gastronomy
Maltalunch is a truly local online restaurant community
Maltalunch is a truly local online restaurant community
Malta Restaurant Guide
Malta Restaurant Guide
A leading website for information on dining in Malta
A leading website for information on dining in Malta
Elke Palenio’s große Schwäche ist das Kochen, Backen und die dazugehörige Food Fotografie. Ihr Blog ist noch ganz neu, aber er zeigt jetzt schon ein paar ganz tolle Rezepte zum Nachkochen. Einfach das Bild anklicken, es lohnt sich...
Elke Palenio’s große Schwäche ist das Kochen, Backen und die dazugehörige Food Fotografie. Ihr Blog ist noch ganz neu, aber er zeigt jetzt schon ein paar ganz tolle Rezepte zum Nachkochen. Einfach das Bild anklicken, es lohnt sich...

 

 

 

Tintenfisch Eintopf

Zutaten:

 

750 g Tintenfisch

500 g Kartoffeln, gekocht und gewürfelt

2 EL Olivenöl 3 Zwiebeln, gehackt

500 g Erbsen

3 Knoblauchzehen, zerdrückt

2 EL Tomatenmark

1 Karotte, gerieben

8 schwarze Oliven

250 ml Rotwein

1 Spritzer Worcestersauce

1 Prs. Basilikum

1 Prs. Oregano

1 Prs. Minze

Butter

Pfeffer aus der Mühle

 

 

 

 

Zubereitung:

 

Den Tintenfisch in kleine Stücke schneiden. Etwas Butter in einer Kasserolle erhitzten und die Zwiebeln und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Den Tintenfisch zugeben und einige Minuten unter gelegentlichem Wenden leicht anbraten, bevor man die restlichen Zutaten hinzugeben.

Bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren kochen lassen, bis der Tintenfisch gar ist.

 

Wenn nötig noch etwas Wasser zugießen.

 

 

 

 

 

Garnelen-Pfanne

 

Zutaten:

 

500 g Garnelen, gekocht und geschält

750 g Kartoffeln, in kleine Würfel geschnitten

250 g Zwiebeln, fein gewürfelt

750 g Lauch, in dünne Scheiben geschnitten

300 g Mais, aus der Dose

500 g kleine Tomaten

50 ml Sahne

300 ml Wasser

0,6 Zitrone, Saft davon

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

4 EL Öl

0,125 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1 Bund Schnittlauch, gehackt

1 Bund Petersilie, gehackt

0,5 Bund Koriander, gehackt

Pfeffer aus der Mühle

 

 

 

Zubereitung:

 

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln sowie den Knoblauch darin andünsten. Mit dem Kreuzkümmel würzen und die Sahne mit dem Wasser unterrühren. Bei mittlerer Hitze die Flüssigkeit einkochen lassen.

Die Kartoffeln, den geschnittenen Lauch und den Mais zugeben und unter gelegentlichem Wenden weich dünsten. Die Tomaten häuten, vierteln und die Kerne entfernen.

Anschließend die Tomaten und die Garnelen unter das Pfannengemüse heben.

Die Petersilie, den Schnittlauch und den Koriander darüber streuen, den Zitronensaft darüber gießen und mit dem frisch gemahlenen Pfeffer würzen.

 

 

 

 

Gefüllte Calamari

 

Zutaten:

 

800 g Calamari

500 g Semmelbrösel, mit etwas Wasser befeuchtet

2 Zwiebeln

5-6 Tomaten, gewürfelt

1 Ei, hartgekocht, fein gehackt

1 El kapern

2 Oliven, entkernt, fein gehackt

1 Anchovifilet, mit der Gabel zerdrückt

1 Ei, leicht geschlagen

1 EL gemischte Kräuter (Petersilie, Minze und Majoran), gehackt

2 El Olivenöl zum Braten

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Tintenfische waschen und wenn noch vorhanden, den gelatineartigen Knochen und die Innenhaut entfernen. Die Tentakel jedoch behalten. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten.

Dann die Tomaten zugeben und eine halbe Stunde kochen lassen. Während dieser Zeit 2 EL Flüssigkeit abnehmen und aufbewahren, um die spätere Füllung zu befeuchten.

 

Die Semmelbrösel in eine Schüssel geben, die 2 EL Tomatensud, das hart gekochte Ei, die Kapern, die Oliven, den Anchovibrei, die Kräuter und das rohe Ei miteinander gut vermischen. Die Tintenfische weich klopfen.

 

Dann die Calamari mit der Füllung stopfen und das Ende mit Küchengarn zusammen nähen. Anschließend mit den Tentakeln in die Tomatensauce geben und etwa 30 Minuten garen. Die Garzeit hängt von der Größe der Calamari ab. Wenn nötig, die Sauce mit etwas heißem Wasser auffüllen.

 

Die Calamari mit der Sauce und den Tentakeln auf Tellern mit etwas Salat anrichten und dazu frisches Brot reichen.

 

 

 

Octopus und  

 

Tintenfischsalat

 

Zutaten:

 

1 kg sehr kleine Octopusse und Tintenfische

4 El Olivenöl

2 EL Petersilie, Minze und Basilikum, gemischt und fein gehackt

1 EL Knoblauch, fein gehackt

1 kleine Zitrone, Saft davon

Pfeffer aus der Mühle

Salz

 

 

 

Zubereitung:

 

Unter fließendem Wasser Tintenfisch und Octopusse waschen, in einen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und so lange simmern lassen, bis die Meeresfrüchte gar sind.

 

Vom Herd nehmen und im Wasser abkühlen lassen, bevor man sie durch ein Sieb abgießt. In eine Salatschüssel geben, mit den restlichen Zutaten vermischen und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

 

 

 

 

Meeresfrüchte  

 

Pfannkuchen

Zutaten:

Pfannkuchenteig:

 

50 g Mehl

150 ml Milch

2 Eier

20 g Butter

1 Prs. Pfeffer aus der Mühle,1 Prs. Salz

 

 

Füllung:

 

Je 2 Dutzend Garnelen, geschält, Miesmuscheln, ohne Schale, Herzmuscheln, ohne Schale

2 Dosen Krebsfleisch, gut abgetropft

1 Schale Champions, geputzt und grob gehackt

200 ml Weißwein

2 El Petersilie, gehackt

1 EL Zitronensaft

3 EL Olivenöl

Pfeffer aus der Mühle, Salz

 

 

Käsesauce:

 

20 g Butter

15 g Mehl

250 ml Milch

1 Eigelb

50 g Sahne

30 g Parmesan Käse, gerieben

100 ml geschlagene Sahne

1 Bund gehackte Petersilie

Pfeffer aus der Mühle, Salz

Butter zum Backen und Bestreichen der Form

1 EL Petersilie, gehackt

 

 

 

Zubereitung:

 

Für die Pfannkuchen das Mehl mit der Milch in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die zerlassene Butter unter Rühren hinzufügen. Den Teig durch ein feines Sieb passieren und mit Pfeffer und Salz würzen.

Anschließend eine Stunde quellen lassen. Für die Zubereitung der Pfannkuchen jeweils etwas Butter in einer Pfanne mit etwa 16 cm Durchmesser zerlassen. Ein Achtel des Teiges hinein gießen und den Pfannkuchen von beiden Seiten goldgelb backen. Nacheinander die 8 Pfannkuchen backen.

Für die Füllung das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen, die Miesmuscheln, die Herzmuscheln und die Champions darin kurz anbraten.

 

Den Weißwein angießen, die Petersilie, den Zitronensaft und das Krebsfleisch hinzugeben und die Flüssigkeit 10 bis 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen. Dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Für die Käsesauce die Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl darin unter Rühren 1 bis 2 Minuten anschwitzen. Die Milch zugießen, mit dem Schneebesen glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce unter ständigem Rühren etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Das Eigelb mit der Sahne verrühren, die Sauce damit binden und unter Rühren aufkochen lassen. Dann durch ein feines Sieb passieren und erneut erhitzen. Den Parmesan darin unter Rühren schmelzen. Die geschlagene Sahne und die Petersilie unterheben. Die Füllung auf die Pfannkuchen verteilen und diese zusammenrollen.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Pfannkuchen nebeneinander hineinsetzen. Anschließend die Sauce darüber gießen.

Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 12 bis 15 Minuten überbacken und vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen.

 

 

 

 

 

Calamari della Casa

Zutaten:

 

800 g kleine Calamari

2 rote Paprikaschoten

4 El Weinbrand

2 El Olivenöl

2 Knoblauchzehen

200 ml Sahne

Pfeffer aus der Mühle

Salz

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden, die Kerne entfernen.

Die Calamari säubern, das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch und die Calamari darin anbraten.

Die Paprikawürfel zugeben und ebenfalls anbraten.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend den Weinbrand mit der Sahne zugeben, gut verrühren und heiß servieren.

 

 

 

 

Tintenfisch-Salat

Zutaten:

 

500 g Tintenfisch, tiefgekühlt

1 TL Senf

1 Knoblauchzehe, zerdrückt

1 rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten

2 Fleischtomaten, gehäutet und geviertelt

100 g schwarze Oliven

2 El Petersilie, gehackt

1 Zitrone, Saft davon

5 El Olivenöl

Wasser

Salz

 

 

 

Zubereitung:

 

Den Tintenfisch waschen, in einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen.

Durch ein Sieb abgießen, etwas abkühlen lassen und in Ringe schneiden.

Den Knoblauch mit dem Zitronensaft, dem Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl darunter schlagen und den noch warmen Tintenfisch in die Marinade geben.

Im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

Dann die Tomaten und die Zwiebeln unterheben, auf die Teller verteilen, die Petersilie darüber streuen und mit den Oliven garnieren.

 

 

 

 

 

Hummer Thermidor

(Dieses Gericht fehlt auf fast keiner Speisekarte maltesischer Restaurants, welches frische Meeresfrüchte serviert.)

 

 

Zutaten:

 

1 Hummerschwanz in Schale

1 Zwiebel

1,5 TL Mehl

250 ml Weißwein, trocken

1 TL Senf

220 ml Sahne

60 g Parmesan Käse, gerieben

3 Eigelb, leicht geschlagen

Pfeffer aus der Mühle, Salz

 

 

Courtbouillon:

 

1 L Wasser

250 ml Essig

1 Karotte, in Scheiben geschnitten

1 Zwiebel

1 Lorbeerblatt

einige Pfefferkörner

weißer Pfeffer aus der Mühle, Salz

 

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Zutaten für die Courtbouillon in einen Topf geben und 10 Minuten kochen lassen. Anschließend den Hummerschwanz in der Courtbouillon 5 Minuten kochen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und das Hummerfleisch aus der Schale lösen. Dazu an der Bauchseite den weichen Teil der Schale mit einer Küchenschere längs aufschneiden.

Die Schale aufbewahren. Nun das Hummerfleisch in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, die fein gehackte Zwiebel hinzufügen, das Mehl darüber streuen und alles gut vermischen. Dann den Weißwein und den Senf hinzufügen. In einen Topf geben, 5 Minuten kochen.

Die geschlagenen Eigelbe hineinrühren und das Ganze einige Minuten aufkochen lassen. Die frische Sahne darunter rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anschließend die Masse in die Langustenschale füllen, mit dem Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei eingeschaltetem Grill goldbraun werden lassen.