Cookart Social World steht für eine Organisation, welche auf sozialem Boden für Zusammenarbeit, Teamgeist, Motivation, Hilfe vor allem aber für Freundschaft steht. Zum Besuch der Webseite, klick das Logo an
Cookart Social World steht für eine Organisation, welche auf sozialem Boden für Zusammenarbeit, Teamgeist, Motivation, Hilfe vor allem aber für Freundschaft steht. Zum Besuch der Webseite, klick das Logo an
Maltese Food and Gastronomy
Maltese Food and Gastronomy
Maltalunch is a truly local online restaurant community
Maltalunch is a truly local online restaurant community
Malta Restaurant Guide
Malta Restaurant Guide
A leading website for information on dining in Malta
A leading website for information on dining in Malta
Elke Palenio’s große Schwäche ist das Kochen, Backen und die dazugehörige Food Fotografie. Ihr Blog ist noch ganz neu, aber er zeigt jetzt schon ein paar ganz tolle Rezepte zum Nachkochen. Einfach das Bild anklicken, es lohnt sich...
Elke Palenio’s große Schwäche ist das Kochen, Backen und die dazugehörige Food Fotografie. Ihr Blog ist noch ganz neu, aber er zeigt jetzt schon ein paar ganz tolle Rezepte zum Nachkochen. Einfach das Bild anklicken, es lohnt sich...

 

 

Engelsbrot  

 

 

 ( Hobz ta´l–ang´li )

Zutaten:

 

6 entrindete Brotscheiben  

Marmelade

2 Eier      

etwas Milch

Öl      

Zucker

Zimt

 

 

 

Zubereitung:

 

Das Brot mit Marmelade bestreichen und aufeinander legen. Halbieren, in etwas Milch einweichen lassen.

Die Eier schlagen und das Öl erhitzen.

Das Brot durch die Eiermasse ziehen und im heißen Öl goldgelb backen.

Mit etwas Zucker und Zimt bestreuen und servieren.

 

 

 

Datteldiamanten  

 

 

( Imqaret )

Zutaten:

 

für den Teig      

für die Füllung

400 g Mehl      

400 Datteln

100 g Margarine    

Orangenschale

75 g Zucker    

Zitronenschale

etwas Brandy oder Anisette    

1 Ei

Prise Backpulver

 

 

Zubereitung:

 

Die Margarine, Mehl und Backpulver vermengen und glattrühren.

Den Zucker und das Ei vermischen, zum Mehl geben und zu einem glatten Teig vermengen.

2 Stunden rasten lassen.

Die Datteln mit 2 Esslöffel Wasser in eine Pfanne geben und einige Minuten erhitzen.

Die Schalen und den Brandy hinzufügen und die Mischung mit einer Gabel zerdrücken.

Den Teig in 10 cm breite Streifen ausrollen, die Ränder nass machen.

Etwas Fülle in die Mitte geben, den Teig übereinander schlagen, die Ränder zusammen pressen und mit einem Raviolischneider Diamanten ausschneiden.

 

In kochendem Öl goldgelb ausbacken.

 

 

 

 

 

Nougat  

 

 

( Qubbajt )

Zutaten:

 

800 g Zucker    

400 g Haselnüsse

Prise Zimt      

400 g gerösteter Sesam

150 ml Wasser

 

 

 

Zubereitung:

 

Eine kleine Backform mit Backpapier und mit Reispapier auslegen.

Wasser mit Zimt und Zucker zum Kochen bringen.

Die Temperatur muss den Kochpunkt erreichen.

Um das festzustellen, einwenig dieser Mischung in kaltes Wasser gießen und die Flüssigkeit erstarrt sofort, wenn es die richtige Temperatur erreicht hat.

Eine Steinplatte mit etwas Öl bestreichen, die Nüsse und den Sesam darauf verteilen und darüber dann die Zuckermischung gießen.

Sobald es zu erstarren beginnt in die Tortenform gießen und komplett erstarren lassen.

 

 

 

 

Datteln gefüllt 

 

 

 

( tamal mimli )

Zutaten:

 

Datteln      

200 g geriebene Mandeln

100 g Staubzucker    

2 Eiweiß

Lebensmittelfarbe

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Mandeln mit dem Zucker vermischen.

Das Eiweiß dazugeben und zu einer glatten Mischung verrühren. In 4 Portionen teilen und verschieden färben.

Die Datteln aufschneiden und entkernen.

Mit der Mandelmischung füllen, sodass man die Füllung sehen kann.

Zum Schluss in Staubzucker wälzen.

 

 

Dorfkekse  

 

 

( Biskuttini tar–rahal )

 

Zutaten:

 

200 g Mehl      

150 g Zucker

50 g Margarine      

einige Nelken

etwas Zimt      

1 Ei

etwas Milch    

Staubzucker

geriebene Orangen – und Zitronenschale

 

 

 

Zubereitung:

 

Das gesiebte Mehl mit der Margarine solange verrühren, bis es feinbröselig ist.

Eier, Zucker und etwas Milch verrühren.

Die geriebenen Schalen, Nelken und Zimt zum Mehl geben.

Ein Ei dazugeben und zu einer glatten Masse rühren.

Ein Blech buttern, mit Mehl bestreuen und ovale Kekse formen.

Mit Zucker bestreuen und im Ofen bei mittlerer Stufe 20 Minuten zugedeckt backen.

 

 

Brotpudding  

 

 

( Pudina tal–hobz )

Zutaten:

 

500 g trockenes Brot    

600 ml Milch

3 Eier      

50 g Trinkschokolade

150 g Rosinen    

Prise Zimt

150 g kandierte Kirschen    

200 g Zucker

150 g kandierte Fruchtschale    

100 g Margarine

½ geriebene Orangen – und Zitronenschale

 

 

 

Zubereitung:

 

Das Brot mit Wasser bedecken und mindestens 4 Stunden einweichen lassen. Dann auf einen Durchschlag schütten und soviel Wasser wie möglich ausdrücken.

Die Margarine in Würfel schneiden und ins Brot arbeiten. Alle anderen Zutaten hinzufügen und gut miteinander vermengen.

Die Mischung in eine gut gebutterte Form füllen und im Ofen bei mittlerer Hitze mindestens 50 Minuten backen.

 

Heiß oder kalt servieren.

 

 

Teekuchen

 

 

( Xkunvat )

Zutaten:

 

175 g Mehl      

154 g Butter

Zucker      

Eier

Liqueur      

Wasser

Öl      

Honig

 

 

 

Zubereitung:

 

Das Mehl mit der Butter abbröseln, Zucker, Eier, Liqueur und Wasser hinzufügen und einen Teig kneten.

1 Stunde rasten lassen, dann dünn ausrollen und 2 cm Teigrand abschneiden.

Die Enden zu einem Knopf drehen und in heißem Öl goldgelb ausbacken.

Abtropfen lassen und mit geschmolzenem Honig beträufeln.

 

 

 

Maltesisches

 

 

Halva

 

Zutaten:

 

100 g Zucker

140 g Sesammus (Tahini)

4 EL Wasser

1 Prs. Vanille

geröstete Mandeln

Kandierte Kirschen

 

 

 

Zubereitung:

 

In einem Topf bei schwacher Hitze den Zucker im Wasser auflösen. Dabei ständig rühren und wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Hitze erhöhen und nicht mehr rühren. In dieser Zeit die Tahini, die Vanille, die Mandeln und die Kirschen in eine feuerfeste Schüssel geben.

Wenn der Zucker im Topf eine Temperatur von 140 Grad erreicht hat (hierzu ein Thermometer verwenden), dieses über die Mandeln gießen und kräftig umrühren. Nach einigen Sekunden wird es fest werden.

 

In eine luftdicht verschließbare Box geben und darin abkühlen lassen.

Jedoch nicht in den Kühlschrank geben.

Das Halva mindestens einen Monat in der Box ziehen lassen.

 

 

 

Maltesische  

 

Reisspeise

 

Zutaten:

 

200 g Reis

500 ml Weißwein

1 Orange

2 Zitronen, Saft davon

1-2 Stücke Würfelzucker

250 g Zucker

 

 

 

Zubereitung:

 

Den Reis abspülen, mit Wasser in einen Topf geben und etwa halb gar kochen. Durch ein Sieb abgießen, in eine Kasserolle geben und den Weißwein, den Saft der 2 Zitronen sowie etwas Wasser dazu gießen.

Mit dem Würfelzucker die Schale der halben Orange abreiben, den Zucker zerstoßen und unter den Reis rühren. Den Reis bei mittlerer Hitze gar dünsten, den Zucker beigeben und noch einige Minuten unter Rühren garen.

Vom Herd nehmen, abkühlen lassen, in eine Schüssel geben, mit den Apfelstücken garnieren und dazu Kompott reichen.

 

Cannoli mit  

 

Ricotta

 

gefüllt

Zutaten für den Teig:

 

240 g Mehl

2 TL Zucker

2 TL Trinkschokolade

2 TL Butter

2 TL Backfett

2 EL Rotwein

125 ml Wasser

1 Stück Zitronenschale

 

Zutaten für die Füllung:

 

400 g Ricotta

60 g Zartbitterschokolade, gehackt

120 g kandierte Kirschen, gehackt

120 g Mandeln, blanchiert, geröstet, gehackt

60 g Puderzucker

 

 

Zubereitung:

 

Den Ricotta mit der Schokolade, den Kirschen sowie den Mandeln gut vermischen und den Puderzucker unterrühren. Für den Teig die Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Küchenmixer und den Knethaken rühren, bis der Teig homogen ist. Dann dünn ausrollen, runde Kreise schneiden und über eine Röhre (3-4 cm Durchmesser) rollen.

Das Öl erhitzen, ein Stück Zitronenschale hinein geben und die Cannoli darin von allen Seiten braun braten. Wenn die Zitronenschale braun wird, diese durch frische ersetzen und die nächste Cannoli garen.

Zum Abkühlen und abtropfen auf Küchenkrepp geben.

Danach mit der Ricotta-Mischung füllen.

 

 

 

 

Kastanien  

 

Stäbchen

Zutaten:

 

400 g Kastanien

200 g Butter

200 g Mehl

200 g Zucker

3 Eier, getrennt

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Kastanien schälen und auch die innere Schale abziehen. Anschließend in heißem Wasser kochen bis sie weich sind, durch ein Sieb abgießen und die Kastanien durch das Sieb in eine Schüssel streichen. Die Butter, den Zucker und das Mehl beigeben und alles gut mischen.

Dann das Eigelb mit den Händen unterkneten. Walnussgrosse Teigstücke abnehmen, zunächst rollen und dann in eine etwas längliche Form drücken. Das Eiweiß streif schlagen und die Teigröllchen hinein tauchen, bzw. damit bestreichen.

 

Im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.

 

 

Frittierte

 

 

Grießklößchen

 

Zutaten:

 

570 ml Milch

100 g Grieß

2 Eier, getrennt

etwas Zitronat

50 g Rosinen

4 EL Zucker

Semmelbrösel

1 Prs. Salz

Öl zum Frittieren

Zucker

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Milch, den Zucker und das Salz in einen Topf zum Kochen bringen. Dann in ein Wasserbad mit kochendem Wasser geben und den Grieß unter Rühren langsam zugeben, bis die Mischung dick wird.

 

Aus dem Wasserbad nehmen, abkühlen lassen und anschließend die Eigelbe unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und zusammen mit dem sehr klein gehackten Zitronat und den Rosinen in einer Schüssel mischen. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Aus der Grießmischung kleine Nocken in Walnußgröße aus der Masse formen.

 

Jede in der Eiweißmischung wenden und dann die Semmelbrösel rundherum darüber streuen. Öl in eine kleine, hohe Kasserolle geben, sehr heiß werden lassen und die Bällchen darin frittieren.

 

Auf Küchenpapier abtropfen lassen, die Bällchen mit Zucker bestreuen und heiß servieren.

 

 

 

Feigen

 

 

Pudding

 

 

Zutaten:

 

200 g getrocknete Feigen, fein gehackt

200 g Semmelbrösel

100 g Zucker

100 g Orangenat, fein gehackt

4 Eier, leicht geschlagen

etwas Marachino Likör

 

 

 

Zubereitung:

 

Die Feigen mit den Semmelbröseln, dem Zucker, den Eiern und dem Orangeat mischen. Eine Puddingform mit Butter ausstreichen und die Masse hinein geben.

Es sollten mindestens 3 cm Abstand vom Rand übrig sein. Darüber mit Butter bestrichenes Backpapier legen. Dann mit einem Küchentuch umwickeln und gut zusammenbinden, so dass die Füllung nicht heraustreten kann.

Im Wasserbad 2 Stunden kochen.

Vor dem Servieren den Pudding aus der Form stürzen und den Maraschino Likör darüber träufeln.